Gastritis

WIE CANNABIS HELFEN KANN
Die Vermeidung bestimmter Lebensmittel, wie saure Früchte und fettreiche Lebensmittel, kann ebenso zur Linderung der Beschwerden beitragen wie die Aufgabe bestimmter Lebensgewohnheiten, zu denen das Rauchen, der Koffeinkonsum und übermäßiger Alkoholgenuss zählen.
Ebenso können bestimmte Antibiotika eingesetzt werden, die auf Helicobacter pylori abzielen. Solche Medikamente können jedoch tatsächlich zu Nebenwirkungen führen, die den Symptomen der Gastritis selbst ähnlich sind, wie Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit und Bauchschmerzen.
Cannabis ist ein sicheres und natürliche Möglichkeit manche Menschen, die mit Gastritis zu kämpfen haben, eine hervorragende Option darstellt. Das Kraut bietet einige Nutzen konventioneller Medikamente, die für die Behandlung der Erkrankung eingesetzt werden, ohne allerdings ihre schädlichen und unangenehmen Nebenwirkungen zu bewirken, die die Lebensqualität des Patienten einschränken können.

Cannabis kann wirksam einige der Symptome lindern, die durch die Erkrankung verursacht werden, und kann tatsächlich auf einer tieferen Ebene dazu beitragen, die ursächliche, der Gastritis zugrundeliegende Entzündung zu unterdrücken.


Qualität zum besten Preis
Qualität zum besten Preis

Quelle: https://cannabis-medic.de/index.php?thread%2F1129-wie-cannabis-bei-der-behandlung-von-gastritis-helfen-kann%2F&fbclid=IwAR3vK-it5huGw_2GFxcu0YzJZfEvnIpuBuLSuCC27Hs56PwRAkKKjMv0ZrA