Hanf Butter

25.03.2022

Der Grundstein um Hanf- leckereien herzustellen ist die Hanf Butter. 

Wenn Du mit Hanf - Cannabis kochen und backen willst, dann ist die entsprechende Butter eine unverzichtbare Basis für viele leckere Rezepte. 

Man benötigt,


250g Butter

ca. 15-35 g Pflanzmaterial

1 Liter Wasser 


Zubereitung

Hanfbutter

Wie ICH meine Hanfbutter zubereite

 Erst Decarboxyliere Ich mein Pflanzmaterial das bedeutet ich gebe mein Material in ein Glas mit Deckel und stelle es für 1h bei 120 Grad in den Backofen. 

Hanf - Canbabis darf beim backen und kochen nicht über 150 Grad erhitzt werden, da sich wertvolle Inhaltsstoffe verflüchtigen. Um mit der Temperatur keine Schwierigkeiten zu haben greife ich auf ein Wasserbad zurück. Darin schmelze ich nun in 1 Liter Wasser 250g herkömmliche Butter. 

Nach der Decarboxylierung zermahle ich das Material das besteht bei mir nicht nur aus Blüten sondern auch aus kleinen Blättern. Ca 70/30 (Ein Qualitativ Hochwertiger Cbd Tee wäre zum Beispiel eine Option....) 

Nun vermenge ich das Material mit der zerschmolzenen Butter und lasse es für 3- h am Herd im Wasserbad, immer wieder mal umrühren. Im nächsten Schritt trenn ich die Flüssigkeit vom Pflanzmaterial. Das geht mit einem Sieb, aber ein Abseihtuch leistet noch bessere Arbeit, da man die Mischung richtig auspressen kann. 

Nun stell ich das Wasser-Öl-Gemisch über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen lässt sich die fest gewordene Butter von der Wasseroberfläche  problemlos abheben. 

Je nach Sorte und des verwendeten Materials braucht man etwas mehr oder etwas weniger. Hier hilft nur ausprobieren... 

Das ausgepresste Material verwende ich für Hundekekse 

Gutes gelingen wünscht

Cbd Regional, der etwas andere Bauernladen.