Was ist CBD ?

29.06.2019

Hanf im Trend - Was ist CBD?

Redaktion | Gesund & Fit

Dank des Moleküls Tetrahydrocannabinol (THC) und seiner bewusstseinsverändernden Wirkung ist die Hanfpflanze seit Jahrtausenden berühmt und berüchtigt. Jetzt gewinnt jedoch ein weiteres Cannabinoid dank seiner unzähligen medizinischen Vorteile schnell an Popularität. Die Rede ist von Cannabidiol, besser bekannt unter CBD. Doch was genau ist CBD eigentlich? Welche Wirkung hat es auf dein Gehirn und deinen Körper? Hat es einen berauschenden Effekt? In diesem Artikel tauchen wir in das Thema ein und zeigen dir, was es mit diesem vermeintlichen medizinischen Wundermittel auf sich hat.

Inhalt:

  • Eine Pflanze, viele Inhaltsstoffe - Was genau ist Cannabidiol eigentlich?
  • Welche Wirkung hat CBD auf dein Gehirn und deinen Körper?
  • Kann Cannabidiol berauschend wirken?
  • Was sind die gesundheitlichen Vorteile von Cannabidiol?
  • Welche verschiedenen Arten von CBD-Produkten gibt es?
  • Fazit: Ist CBD das Richtige für dich?

© Shutterstock

Eine Pflanze, viele Inhaltsstoffe - Was genau ist Cannabidiol eigentlich?

Cannabidiol gehört zu einer Gruppe von einzigartigen chemischen Verbindungen, die nur in Cannabis vorkommen, die sogenannten Cannabinoide. Bisher wurden durch klinische Studien 113 dieser Cannabinoide in Cannabis isoliert. Sie haben unterschiedliche Eigenschaften und Wirkungen und können in Gruppen eingeteilt werden. Je nachdem, wo sie gefunden werden, handelt es sich entweder um

  • Phytocannabinoide - sie sind in Pflanzen enthalten,
  • Endocannabinoide - sie kommen natürlich im Körper vor,
  • synthetische Cannabinoide - sie werden im Labor hergestellt.

THC (Tetrahydrocannabinol) und Cannabidiol machen etwa 90 Prozent des gesamten Cannabinoidgehalts der Hanfpflanze aus. Heute nimmt man an, dass sie die wichtigsten aktiven Substanzen in Cannabis sind. Dies gilt zumindest in Bezug auf die Effekte auf den menschlichen Körper. Wie du aber gleich sehen wirst, gibt es einen großen Unterschied zwischen THC und CBD. Sie wirken nicht gleich, haben unterschiedliche Eigenschaften und nur eines ist legal.

© Pixabay

Welche Wirkung hat CBD auf dein Gehirn und deinen Körper?

Dein Gehirn funktioniert über einen Zusammenschluss von etwa 100 Milliarden Neuronen, die miteinander über Synapsen kommunizieren. Die Synapsen bestehen aus einem Sender und einem Rezeptor.

Wenn eine Synapse ausgeschaltet oder inaktiv ist, findet keine Kommunikation zwischen der Senderseite und der Empfängerseite statt. Ist sie eingeschaltet oder aktiv, gibt die Senderseite Moleküle frei, die sich durch den Synapsenraum bewegen, um vom Rezeptor absorbiert zu werden. Diese Aktion verursacht eine Wirkung irgendwo anders in deinem Körper oder im Gehirn. Cannabinoide interagieren mit deinem Gehirn in einer ähnlichen Weise. Cannabidiol aktiviert bestimmte Gruppen von Cannabinoid Rezeptoren, darunter:

  • CB1-Rezeptor,
  • Serotonin-Rezeptor,
  • Vanilloid-Rezeptor und weitere.

Die medizinische Wirkung von Cannabidiol, zum Beispiel als CBD-Öl, umfasst antioxidative Eigenschaften und eine schmerzlindernde Wirkung. Es beeinflusst Körperfunktionen wie Appetit, Stimmung, Gedächtnis und Angstempfinden.

Kann Cannabidiol berauschend wirken?

Nein, denn THC ist das psychoaktive Cannabinoid in Cannabis. Mit Cannabidiol ist es unmöglich, high zu werden, es ist nicht psychoaktiv. Die entsprechenden Produkte sind daher legal. Für die medizinische Anwendung wird es extrahiert und meist als CBD-Öl verkauft, das in der Konzentration jedoch variieren kann. THC wird aufgrund seines psychoaktiven Effekts als halluzinatorische Substanz eingestuft.

© Shutterstock

Was sind die gesundheitlichen Vorteile von Cannabidiol?

Cannabinoide wirken auf zellulärer Ebene mit praktisch jedem System im menschlichen Körper. In den mehr als 20.000 veröffentlichten wissenschaftlichen Studien mit Cannabinoiden wurde dokumentiert, dass Cannabidiol Öl eine positive Wirkung bei den folgenden Krankheiten haben könnte:

  • krebsbedingte Symptome,
  • Anfälle und Epilepsie,
  • Angst und Depressionen,
  • Schlaflosigkeit sowie andere Schlafstörungen,
  • Schmerzen und Entzündungen,
  • Diabetes,
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen,
  • Arthritis,
  • Spastiken und Muskelkrämpfe,
  • Multiple Sklerose,
  • PTBS,
  • Stress.

Das ist keineswegs eine vollständige Liste.

© Shutterstock

Welche verschiedenen Arten von CBD-Produkten gibt es?

Es gibt mehrere Arten von mit CBD angereicherten Produkten, die für verschiedene Zwecke auf unterschiedliche Weise konsumiert werden.

Die beliebteste Variante sind CBD-Öl und CBD-Tinkturen, die zum Beispiel unter die Zunge getröpfelt werden. Diese Verabreichungsform ist ideal für eine schnelle Absorption und garantiert eine hohe Bioverfügbarkeit. Verschiedenste Öle bietet etwa das Unternehmen Hanfama an. Das CBD-Öl YOUNG LIZZY 5 enthält alle Inhaltsstoffe der CBD Sorte Fedora Elisabeth I. Als Ölbasis dient MCT-Öl auf Kokosnussbasis. Die Pflanzen wurden ebenso wie die Pflanzen für das Öl ARTHRO OIL zu 100 Prozent in Österreich produziert und weiterverarbeitet. Ein besonders sanftes Öl mit CBD ist NEURO CALM. Der CBD Gehalt beträgt 5 Prozent, der THC-Gehalt liegt unter 0,2 Prozent.

Eine weitere beliebte Variante sind CBD-haltige Lebensmittel, zum Beispiel CBD-Brownies. Es gibt auch Getränke und Kapseln, die wie jedes andere Nahrungsergänzungsmittel geschluckt werden können. Dies ist eine gute Option für Menschen, die keine hohe Dosis CBD benötigen. Es ist auch eine gute Alternative für Anwender, die sich mit einer traditionellen Darreichungsform wie Schlucken statt der sublingualen Verabreichung von CBD-Öl wohler fühlen.

Topische CBD-Produkte sind ideal für die lokale Anwendung auf eine betroffene Stelle der Haut, Muskulatur oder an Gelenken. Im Gegensatz zu essbarem und sublingualen CBD, das sich über die Blutbahn über den ganzen Körper ausbreitet, neigt topisch appliziertes CBD dazu, an der Stelle konzentriert zu bleiben, an der es angewandt wurde.

Lerne die Produkte von Hanfama kennen:

ZUM SHOPZUM SHOPZUM SHOP

Fazit: Ist CBD das Richtige für dich?

Die Vorteile von Cannabidiol sind vielfältig und die bis jetzt bekannten nachteiligen Nebenwirkungen sind kaum vorhanden. Seriöse Anbieter wie Hanfama haben eine große Auswahl an CBD-Produkten in unterschiedlichen Formen und Dosierungen.

Wie für jedes andere Medikament oder Nahrungsergänzungsmittel solltest du vor der Einnahme von CBD-reichen Mitteln jedoch zur Sicherheit einen Arzt konsultieren. Sei vorsichtig bei Allergien und wenn du andere Medikamente einnimmst! Achtsamkeit gilt auch für Schwangere und Patienten, die Cholesterin senkende Mittel nehmen.